Bundesverband Leseförderung e.V.
Wir lesen, weil wir die Welt verstehen und gestalten wollen
About us [Info in English]
Spenden Sie Leseförderung – so einfach geht's...

In eigener Sache

Achtung: Neue Adresse
Der Bundesverband Leseförderung hat seit 1.9.2017 eine neue Adresse:
Rathausstr. 37a

52072 Aachen

Das Warterich

Mitglied im

Buchtipp Archiv

John F. Kennedy. Zeit zu handeln

Autor / Illustrator: Shana Corey & R. Gregory Christie
Seitenzahl: 56
Erscheinungsjahr / Verlag: Nord-Süd Zürich 2017
ISBN: 9783314103858
Preis: 18,00
Genre: Bilderbuch
Thema:
Zielgruppe: Büchereigrundstock

Kurze Inhaltsangabe

Drei Jahre einer kurzen Präsidentschaft, drei Jahre der Umbrüche in den USA und die deutliche Aufteilung der Welt in Ost und West. Ohne Visionen und Träume der Mächtigen bliebe die Welt nicht nur stehen, sondern begänne, sich zurück zu entwickeln.

Rezension oder literaturpädagogischer Praxistipp

Zweites von neun Kindern einer reichen Familie, als Kind oft krank, nach dem Tod seines älteren Bruders erst Kongressabgeordneter, dann Senator für Massachusetts. Da ist John F. Kennedy 35 Jahre alt, mit Jackie verheiratet und muss am Rücken operiert werden. In dieser Zeit entsteht sein Buch Zivilcourage, das ihn und seine Überzeugung gut charakterisiert. Nur 7 Jahre später ist Jack Kennedy Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Das war im Jahr 1960.

Die Vorleser der Großeltern-Generation werden sich vielleicht an die Zeit erinnern, in der - vor allem im Süden der USA, aber nicht nur dort - es viele Anhänger der Segregation, der Trennung der Rassen also, gab. Getrennte Schulen zwischen Weiß und Schwarz, Trennung im Bus von hinten und vorn, Besuchsverbot von Farbigen in Wirtshäusern, Dr. Martin Luther King. Zugleich war die Welt geteilt in Ost und West, ein Wettlauf der beiden Mächte, welche die Nase vorn hatte im Weltraum und bei der Eroberung des Mondes, der Iron Curtain quer durch Europa, der nahe Abgrund eines dritten Weltkriegs durch die Kubakrise 1962 (fehlt leider im Buch genauso wie der Vietnamkrieg), JFKs berühmte Rede an der Mauer (Ich bin ein Berliner.), die die außenpolitische Rolle der USA für lange Zeit prägen sollte.

Das Buch legt allerdings den Fokus weniger auf die Weltpolitik als vielmehr stark auf die Gleichberechtigungsfrage in den USA. Eine ganze Seite nimmt groß gedruckt ein Text ein: Seit der Befreiung der Sklaven durch Präsident Lincoln sind bereits 100 Jahre vergangen ... Für unsere Nation ist es jetzt an der Zeit, ihr Versprechen einzulösen ... spricht Kennedy in seiner Inaugurationsrede (Ask not what America will do for you, but what together we can do for the freedom of man.)

John F. Kennedy war nur drei Jahre lang Präsident der USA. Bei einem Attentat in Dallas wurde er erschossen. 2017, dem Erscheinungsjahr dieses Buches in Deutschland, wäre er 100 Jahre alt geworden.

Die Bilder sind mutig zwischen Karikatur und Detailgenauigkeit gezeichnet. Dicker Kohlestift, Überzeichnungen mit Aquarellstiften und -Nacharbeitungen. Charakteristische Merkmale werden herausgestellt: Kennedys Gesichtsfalten auf dem Cover sind tief und schwarz, seine markanten Haare in einer schwarzen Tolle gezähmt. Er wird anschließend etwas schlanker dargestellt, mit lässig überschlagenem Bein und geraden Rücken im Sessel oder auch stehend.

Einige Bilder beanspruchen eine ganze Seite, die nicht immer Spektakuläres, sondern vielmehr Alltägliches zeigen: Kinder vor einem Schwarz-Weiß-Fernsehgerät, ruhige und gefasste Demonstranten auf der Straße, die Stilikone Jackie auf nur einem Bild mit einem schwarzen Kostüm und einer zweireihigen Perlenhalskette.

Ein Bilderbuch mit dem Thema aus einer Zeit, in der sich so viel entwickelte, das bis heute spürbar ist, war überfällig.

www.ajum.de


Rezensent: AJuM
← zurück zum Archiv
Bundesverband Leseförderung e.V. | Rathausstr. 37a | 52072 AachenTelefon: +49 (0)700 / 28 537 361 | Sprechzeiten: Di. 15–17 Uhr, Do. 10–12 Uhr
Ein Anruf aus dem deutschen Festnetz kostet:
Mo – Fr von 9 – 18 Uhr: 6,3 ct/30 Sekunden, übrige Zeit: 6,3 ct/Minute
Email: info@bundesverband-lesefoerderung.de© 2009 - 2017 by Bundesverband Leseförderung e.V.