Bundesverband Leseförderung e.V.
Wir lesen, weil wir die Welt verstehen und gestalten wollen
About us [Info in English]

IN EIGENER SACHE

Jetzt speichern und notieren: Aktuelle BVL Rufnummer

+49 1573 7292774

Jetzt abonnieren:

Vergessen Sie nicht unseren Newsletter zu abonnieren!
Newsletter hier abonnieren

Mitglied im

2598 Freund*innen gefällt das:

MIT DEN BÜCHERN DES DEUTSCHEN LITERATURPREISES AUF SEITENREISE

vom 20. Januar 2021

Am 18. März 2021 werden die Nominierungen zum Deutschen Jugendliteraturpreis online bekannt gegeben. Die "Preisverdächtig!"-Praxisseminare bieten dazu kreative Impulse für die Literaturvermittlung

Seit 65 Jahren ist der Deutsche Jugendliteraturpreis ein verlässliches Gütesiegel für hohe literarische Qualität. Die Nominierungsliste wird jedes Frühjahr von unabhängigen Expertenjurys zusammengestellt und präsentiert die besten Bilder-, Kinder-, Jugend- und Sachbücher des Vorjahres. 2021 erfolgt die Bekanntgabe nicht wie gewohnt zur Leipziger Buchmesse, sondern bereits am Donnerstag, dem 18. März 2021 um 14 Uhr, in einem virtuellen Format. So bleibt bis zur Preisverleihung im Herbst ausreichend Zeit, um die Bücher zu entdecken und mit ihnen zu arbeiten.

In den begleitenden "Preisverdächtig!"-Fortbildungen können Erzieher*innen, Lehrer*innen, Bibliothekar*innen, Literaturpädagog*innen und Buchhändler*innen kreative Vermittlungsmethoden zu den Nominierungen des Deutschen Jugendliteraturpreises 2021 kennen lernen und erproben. Die große Bandbreite der Titel bietet Anknüpfungspunkte für alle Altersstufen und Themen.

Die Veranstaltungen sind derzeit vor Ort geplant:

  • am 9. Juni in Hannover
  • am 14. Juni in Siegburg und
  • am 22. Juni in München

Die Teilnahmegebühr beträgt 85 Euro (inkl. Verpflegung). Programm und Anmeldung unter www.jugendliteratur.org.

Auf dem Programm stehen Workshops zu den Sparten Bilderbuch, Kinderbuch und Jugendbuch, die von den Referentinnen Bettina Huhn, Birgit Mehrmann, Jule Pfeiffer-Spiekermann und Bianca Röber-Suchetzki geleitet werden. Jede*r Teilnehmer*in hat die Möglichkeit, zwei verschiedene Workshops zu besuchen.

Das Praxisseminar „Preisverdächtig!” wird in Bayern, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein als Lehrerfortbildung anerkannt und ist anerkannter Baustein zur Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik des Bundesverbandes Leseförderung.

Foto: © LeManna / iStock by Getty Images

in Meldungen 2021
Bundesverband Leseförderung e.V. | Rathausstr. 37a | 52072 AachenTelefon: +49 1573 7292774 | Sprechzeiten: Di. 15–17 Uhr, Do. 10–12 UhrEmail: info@bundesverband-lesefoerderung.de© 2009 - 2021 by Bundesverband Leseförderung e.V.