Bundesverband Leseförderung e.V.
Wir lesen, weil wir die Welt verstehen und gestalten wollen

#READ! LESEN IM DIGITALEN WANDEL – AKJ SEMINAR IN WÜRZBURG

vom 13. Mai 2019

Die Digitalisierung hat die Kinder- und Jugendliteratur in Form von E-Books, Bilderbuch-Apps und Onlinewelten längst erreicht. Es entstehen zunehmend hybride Leseumgebungen, die die mediale Wirklichkeit von Kindern und Jugendlichen prägen. Um auf diese Entwicklung angemessen zu reagieren, brauchen wir einen Dialog zwischen den Disziplinen sowie zwischen Lesenden, Schreibenden und Publizierenden.

Das diesjährige Herbstseminar des Arbeitskreises für Jugendliteratur mit dem Titel #read ! – Lesen im digitalen Wandel verfolgt dieses Ziel, indem es Vertreter aus Wissenschaft, Schule, Bibliotheken und Verlagen zusammenbringt. Gemeinsam soll diskutiert werden über die Auswirkungen einer veränderten Leseumgebung auf die Leseförderung und Literaturvermittlung.

Flankiert wird das Seminar von einer interaktiven Ausstellung mit digitalen Leseangeboten, die zum Ausprobieren und Mitmachen einlädt. An Beispielen aus der Praxis wird gezeigt, wie digitale Leseangebote gleichermaßen die Lese- und die literarischen Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen fördern können. Dabei geht es auch um Qualitätskriterien sowie um die außerschulische Verzahnung digitaler und analoger Leseangebote.

https://www.jugendliteratur.org/read

29. November bis 1. Dezember 2019
Exerzitienhaus Himmelspforten, Würzburg
In Kooperation mit dem Bundesverband Leseförderung.
Gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Download Seminarprogramm (PDF)

Die Veranstaltung wird im Rahmen der Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik (BVL) mit je 8 UE in 2.2 (Kreative Vermittlungstechniken) und 2.4 (Aktuelle Medien) anerkannt.

in AKTUELLES, Meldungen 2019, Schlagzeilen

Buchtipp

Buchtipps Archiv

ÜBER 250 BUCHREZENSIONEN DER AJUM IM BUCHTIPPS-ARCHIV!


Tipps (nicht nur) für Jungen

Zweimal jährlich präsentiert boys & books aktuelle TOP-TITEL für die Leseförderung (nicht nur) von Jungen. Die Titel werden von einer Expertenjury aus der aktuellen Produktion des Buchmarktes ausgewählt und sollen, mit dem Schwerpunkt auf die populäre Kinder- und Jugendliteratur, jungen Leser*innen spannende Lektüren bieten und Leselust auf mehr anregen.


Bundesverband Leseförderung e.V. | Rathausstr. 37a | 52072 AachenTelefon: +49 (0)700 / 28 537 361 | Sprechzeiten: Di. 15–17 Uhr, Do. 10–12 Uhr
Ein Anruf aus dem deutschen Festnetz kostet:
Mo – Fr von 9 – 18 Uhr: 6,3 ct/30 Sekunden, übrige Zeit: 6,3 ct/Minute
Email: info@bundesverband-lesefoerderung.de© 2009 - 2019 by Bundesverband Leseförderung e.V.