Bundesverband Leseförderung e.V.
Wir lesen, weil wir die Welt verstehen und gestalten wollen

VON SAMSEN, DETEKTIVEN UND BANDEN IN FOLGE. TAGUNGS-IMPRESSIONEN AUS EICHSTÄTT-INGOLSTADT

vom 13. Januar 2020

Tagung „Von Samsen, Detektiven und Banden in Folge. Kinder- und jugendliterarische (Buch-)Serien im Deutschunterricht”

Manuela Hantschel (1. Vorsitzende) war zu Gast zur Tagung am 7. und 8.1.2020 an der Katholischen Universität, Lehrstuhl Didaktik der deutschen Sprache und Literatur in Eichstätt-Ingolstadt. Als Gast in der Podiumsdiskussion sowie mit einer Posterpräsentation brachte der Bundesverband Leseförderung sich erfolgreich in die Tagung ein.

Lese- und Literaturpädagogen/innen wissen die Sogwirkung von Serien zur Lesemotivation und zur Förderung der Lesekompetenz einzusetzen.

Podiumsdiskussion „Eine Frage der Perspektive? Das Phänomen Serie und Reihe unter der Lupe”. Mit (v.l.n.r.) Stefanie Letschert (Arena Verlag), Manuela Hantschel (BVL), Frank Maria Reifenberg (Autor) und Frau Prof. Dr. Ina Brendel-Perpina (Tagungsleitung).

Frau Prof. Dr. Ina Brendel-Perpina, Manuela Hantschel vor dem Poster des BVL.

 

 

 

in Meldungen 2019
Bundesverband Leseförderung e.V. | Rathausstr. 37a | 52072 AachenTelefon: +49 (0)700 / 28 537 361 | Sprechzeiten: Di. 15–17 Uhr, Do. 10–12 Uhr
Ein Anruf aus dem deutschen Festnetz kostet:
Mo – Fr von 9 – 18 Uhr: 6,3 ct/30 Sekunden, übrige Zeit: 6,3 ct/Minute
Email: info@bundesverband-lesefoerderung.de© 2009 - 2020 by Bundesverband Leseförderung e.V.