Bundesverband Leseförderung e.V.
Wir lesen, weil wir die Welt verstehen und gestalten wollen

Buchtipp Archiv

Wenn die Nacht erwacht

Autor / Illustrator: Louise Greig, Ashling Lindsay
Seitenzahl: 27
Erscheinungsjahr / Verlag: Gerstenberg Hildesheim 2017
ISBN: 9783836959582
Preis: 13,95
Genre: Bilderbuch
Thema: Kindheit / Tiere / Nacht / Schlaf
Zielgruppe: Büchereigrundstock

Kurze Inhaltsangabe

Abenddämmerung! Ein kleiner Junge spielt noch draußen vor seinem Elternhaus, doch langsam versinkt die Sonne am Horizont, taucht die Welt in schummriges Licht und eine ganz besondere Stille breitet sich aus... was passiert nun, wenn die Nacht erwacht? Ein Buch zum Träumen mit wunderschönen Illustrationen von Ashling Lindsay.

Rezension oder literaturpädagogischer Praxistipp

Das Bilderbuch "Wenn die Nacht erwacht" von der Schottin Louise Greig handelt von dem kleinen Jungen Max. Am Anfang spielt er noch draußen vor seinem Elternhaus Ball, doch die Abenddämmerung setzt ein und schon bald ruft ihn seine Mutter ins Haus. Er steht in der Tür und winkt dem Tag noch einmal: "der Tag ist müde." (S. 5) Max ist es auch, er zieht seinen Schlafanzug an, zieht seine schweren Vorhänge zu, wartet auf den Gute-Nacht-Kuss seiner Mutter - und dann ist er allein. Er sucht den besonderen Schlüssel und nimmt sich eine Kiste in Mitternachtsblau. "Vorsichtig schiebt er den Schlüssel in die Nachtkiste. KLICK... und noch einmal klick... Der Deckel springt auf... WUUUSCH! Der Tag schlüpft hinein, während die Nacht heraussaust." (S. 11-13) Die Nacht ist riesig, sie wirbelt herum, ist überall, doch sie ist freundlich und beschützt die Kinder im Schlaf. Aber sie verändert die Welt auch. "Die Nacht macht winzige Töne LAUT. Nur ein Pling! Das ist alles. Nur ein Tropfen, kein Wasserfall!" (S. 15) Es kommen Tiere, die tags niemand zu Gesicht bekommt, die Nacht bietet allerlei Aufregendes. Doch auch sie wird irgendwann müde und wenn sie müde wird, "öffnet Max die Kiste und WUUUSCH! schlüpft die Nacht hinein, während der Tag heraussaust." (S. 27)

Es ist eine sehr poetische Geschichte, die mit den Illustrationen Ashling Lindsays großartig harmoniert. Die Bilder tragen zu einer ganz besonderen Stimmung bei, wenn man die Geschichte liest. Sie nehmen stets eine Doppelseite ein und durch die großflächigen Zeichnungen sowie eine sehr bedachte, spärliche Farbwahl entsteht eine positive Ruhe.

Ein sehr gelungenes Werk!

www.ajum.de


Rezensent: AJuM
← zurück zum Archiv
Bundesverband Leseförderung e.V. | Rathausstr. 37a | 52072 AachenTelefon: +49 (0)700 / 28 537 361 | Sprechzeiten: Di. 15–17 Uhr, Do. 10–12 Uhr
Ein Anruf aus dem deutschen Festnetz kostet:
Mo – Fr von 9 – 18 Uhr: 6,3 ct/30 Sekunden, übrige Zeit: 6,3 ct/Minute
Email: info@bundesverband-lesefoerderung.de© 2009 - 2019 by Bundesverband Leseförderung e.V.