Bundesverband Leseförderung e.V.
Wir lesen, weil wir die Welt verstehen und gestalten wollen

Buchtipp Archiv

Aus 1 mach viel! Vom Samenkorn zum Festtagsschmaus

Autor / Illustrator: Renate Habinger, Christa Schmoiger
Seitenzahl: 144
Erscheinungsjahr / Verlag: Nilpferd in Residenz St. Pölten 2015
ISBN: 9783701721474
Preis: 19,95
Genre: Sachbilderbuch
Thema:
Zielgruppe: Büchereigrundstock für Arbeitsbücherei

Kurze Inhaltsangabe

Ein praxisnahes Sachbilderbuch, das zeigt, wie man sein Gemüse selber anbauen, pflegen, ernten und zubereiten kann.

Rezension oder literaturpädagogischer Praxistipp

Die Autorinnen eröffnen das durchgehend illustrierte und schön gestaltete Buch mit der Cura-Fabel des Hyginus: Die Sorge (Cura) formt ein Wesen aus Lehm, Jupiter haucht ihm Leben ein, Saturn entscheidet im Streit darum, wessen Namen es tragen soll, dass es, da es aus Erde (Humus) besteht, Homo heißen soll, die Seele nach seinem Tod wieder Jupiter gehören soll, so lange es aber lebt, soll Cura es besitzen und sich um es kümmern. So muss der Mensch sich also sein Leben lang auch darum kümmern, woher seine Nahrung kommt.

Damit das gelingt, steht Cura dem Leser bei der Lektüre fürsorglich zur Seite, gibt Tipps und verrät Tricks, wie man am besten durch das Gartenjahr kommt.

Sehr dicht, mit einer Fülle an Informationen, dennoch leserfreundlich, gut verständlich und praxisorientiert, mit beeindruckender Systematik werden in den vier großen Kapiteln Zusammenhänge zwischen Pflanzen, Wachsen, Pflegen und Ernten geschaffen. Nebenbei lernt man, wie man pikiert, einen guten Gartenplan erstellt, ein Nützlingshotel baut oder Pflanzen sortenrein vermehren kann. Einen besonderen Stellenwert nimmt in dem Buch das Samenkorn ein, das als Schatztruhe gefeiert wird, aus der zur passenden Zeit und am passenden Ort etwas Neues wachsen kann.

Zwischendurch gibt es Rezepte zum Nachkochen, Rätsel, Reime, Spiele, Bauernregeln und Abecedarien, alles begleitet von feinen, kolorierten Zeichnungen, die entweder illustrieren und schmücken, die Pracht und Schönheit der Pflanzen und Früchte zeigen oder Arbeitsschritte verdeutlichen. Weil so mancher nicht weiß, was ein Kabis, ein Ruggle oder Fisolen sind, zeigt das Vorsatzpapier verschiedene Gemüse und Obstsorten mit ihrem deutschen und österreichischen Namen.

Wer vorhat, sich künftig mit Obst und Gemüse selbst zu versorgen, das Gärtnern erproben will oder sich auch nur von der Faszination, dass "Aus 1(...) viel" werden kann, anstecken lassen will, findet in dem Buch einen sehr guten Einstieg.

www.ajum.de


Rezensent: AJuM
← zurück zum Archiv
Bundesverband Leseförderung e.V. | Rathausstr. 37a | 52072 AachenTelefon: +49 (0)700 / 28 537 361 | Sprechzeiten: Di. 15–17 Uhr, Do. 10–12 Uhr
Ein Anruf aus dem deutschen Festnetz kostet:
Mo – Fr von 9 – 18 Uhr: 6,3 ct/30 Sekunden, übrige Zeit: 6,3 ct/Minute
Email: info@bundesverband-lesefoerderung.de© 2009 - 2019 by Bundesverband Leseförderung e.V.