Bundesverband Leseförderung e.V.
Wir lesen, weil wir die Welt verstehen und gestalten wollen

Buchtipp Archiv

Der Ruf des indischen Elefanten

Autor / Illustrator: Patrizia Mennen
Seitenzahl: 384
Erscheinungsjahr / Verlag: Coppenrath Münster 2015
ISBN: 9783649617556
Preis: 16,95
Genre: Historische Erzählung
Thema: Fremde Kulturen, Geschichte, Liebe/Erste Liebe
Zielgruppe: Büchereigrundstock

Kurze Inhaltsangabe

Nur ein Liebesbrief ihres leiblichen Vaters an ihre Mutter und ein Amulett in Form eines Jade-Elefanten, bleibt der jungen Tara nach dem Tod ihrer Mutter. Nach düsteren Erfahrungen bei den irischen Verwandten, wagt sie völlig mittellos - mit Brief und Amulett - die Flucht. Als Junge verkleidet heuert sie auf einem Frachter, um ihren Vater in Indien zu suchen. Ein indischer Matrose - Kasim - wird ihr wichtigster Begleiter auf ihrer abenteuerlichen und spannenden Suche nach ihrem Vater.

Rezension oder literaturpädagogischer Praxistipp

Im Roman werden die wichtigsten Hintergründe der Spannungen zwischen England und dem von England besetzten Indien im 19 Jhdt. in die Handlung eingeflochten.

Sowohl das Leben der armen irischen Landbevölkerung, die unter der Aufsicht des Adels stehen, als auch die unterschiedlichen Lebensverhältnisse der indischen Bevölkerung und der englischen Besatzungsmacht werden in der Geschichte Taras durch eine absolut kindgemäße und spannungsvolle Sprache lebendig.

Auch wenn manche Wendungen unrealistisch "glücklich" ausgehen und mit dem mystischen Elefanten-Amulett ein Stück "Fantasy" handlungsbestimmend wirkt, ist die Geschichte insgesamt auch für Jugendliche gut nachvollziehbar.

Neben dem großen Handlungsablauf ist die schwierige Situation zwischen der als Junge verkleideten Tara und dem mutigen Kasim, der aufgrund seiner eigenen Geschichte auch ihre Sprache spricht, ein wichtiges und spannungsreiches Element zum Thema Liebe.

Die abwechslungsreichen Schilderungen, die emotionsreiche und abenteuerliche Handlung ziehen den Leser schnell in seinen Bann und die Spannung bleibt bis zum Schluss erhalten, bis Tara endlich den "richtigen" Vater trifft.

www.ajum.de


Rezensent: AJuM
← zurück zum Archiv
Bundesverband Leseförderung e.V. | Rathausstr. 37a | 52072 AachenTelefon: +49 (0)700 / 28 537 361 | Sprechzeiten: Di. 15–17 Uhr, Do. 10–12 Uhr
Ein Anruf aus dem deutschen Festnetz kostet:
Mo – Fr von 9 – 18 Uhr: 6,3 ct/30 Sekunden, übrige Zeit: 6,3 ct/Minute
Email: info@bundesverband-lesefoerderung.de© 2009 - 2019 by Bundesverband Leseförderung e.V.