Bundesverband Leseförderung e.V.
Wir lesen, weil wir die Welt verstehen und gestalten wollen

Buchtipp Archiv

Traviy Delaney - Was geschah um 16:08?

Autor / Illustrator: Kevin Brooks
Seitenzahl: 319
Erscheinungsjahr / Verlag: dtv München 2015
ISBN: 9783423761116
Preis: 14,95
Genre: Kriminalerzählung
Thema: Kriminalität Trauer Freundschaft
Zielgruppe: Büchereigrundstock Klassenlesestoff

Kurze Inhaltsangabe

Travis Delaneys Eltern sind bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Sie waren Privatdetektive, und der Unfall wirft einige Fragen auf. Für diese Fragen interessiert sich aber außer dem dreizehnjährigen Jungen niemand, und so macht er sich auf die Suche nach den Antworten.

Rezension oder literaturpädagogischer Praxistipp

Travis versucht, seinen Großvater, der das später von den Eltern übernommene Detektivbüro aufgebaut hat, zur Lösung der ungeklärten Fragen zu bewegen, aber der Großvater ist durch den Tod von Sohn und Schwiegertochter in einer tiefen Depression versunken. So macht Travis sich alleine auf den Weg. Unterstützung erhält er durch eine Mitarbeiterin seiner Eltern und einen Kumpel aus einer Plattenbausiedlung, dessen jüngere Schwester er einmal vor der Schikane von rassistisch agierenden Jugendlichen bewahrt hat.

Am Ende, wen wundert’s, löst Travis einen sehr verworrenen Fall von Spionage, Maulwürfen und Doppelagenten. Nicht immer ist es einfach, zu sagen, wer gut und wer böse ist, und manches entpuppt sich als schöner Schein. Es gibt viele sehr spannende Momente, aber genauso sehr einfühlsam geschilderte Einblicke in Travis‘ Trauer und Wut angesichts des Todes der Eltern. Travis trifft auf neue Menschen, verliebt sich und muss sich mit den eigenen Vorurteilen auseinandersetzen. Kevin Brooks kann gut erzählen, und Uwe-Michael Gutzschhahns Übersetzung ist flüssig und lebendig.

Ein spannender Thriller aus der Feder des bekannten Autors Kevin Brooks, dessen Bücher in der Regel sehr viel brutaler und verunsichernder sind. Hier handelt es sich um eine Mischung aus Thriller und Detektivroman. Sehr lesenswert und unterhaltsam, und es ist gut zu wissen, dass es weitere Bände geben wird.

Ärgerlich sind der deutsche Titel und die Einbandgestaltung. Die rhetorische Frage „Was geschah um 16.08?“ führt in die Irre, denn die Uhrzeit spielt überhaupt keine Rolle. Der Titel bezieht sich auf ein Foto, das Travis auf eine wichtige Spur führt, aber nur wegen des auf dem Digitalfoto vermerkten Datums und des fotografierten Gebäudes, nicht wegen der Uhrzeit. Und die Abbildungen von Big Ben, London Eye und der Londoner Skyline auf dem Umschlag führen in die Irre, denn der Schauplatz ist nur einmal kurz London, ansonsten spielt das Buch in einer englischen Kleinstadt nicht weit von London weg.

www.ajum.de


Rezensent: AJuM
← zurück zum Archiv
Bundesverband Leseförderung e.V. | Rathausstr. 37a | 52072 AachenTelefon: +49 (0)700 / 28 537 361 | Sprechzeiten: Di. 15–17 Uhr, Do. 10–12 Uhr
Ein Anruf aus dem deutschen Festnetz kostet:
Mo – Fr von 9 – 18 Uhr: 6,3 ct/30 Sekunden, übrige Zeit: 6,3 ct/Minute
Email: info@bundesverband-lesefoerderung.de© 2009 - 2019 by Bundesverband Leseförderung e.V.