Bundesverband Leseförderung e.V.
Wir lesen, weil wir die Welt verstehen und gestalten wollen

Buchtipp Archiv

Löwen mögen schöne Zöpfe

Autor / Illustrator: Daniel Napp
Seitenzahl: 174
Erscheinungsjahr / Verlag: Carlsen Hamburg 2015
ISBN: 9783551518699
Preis: 18,99
Genre: Erstlesetext
Thema: Erstleser Kurzgeschichten Leseanfänger
Zielgruppe: Büchereigrundstock Klassenlesestoff für Arbeitsbücherei

Kurze Inhaltsangabe

Laut lesen. Das ist das, worum es sich in diesem herrlich, bunt illustrierten Buch dreht. 50 lustige Geschichten verstecken sich hinter dem farbenfrohen Bucheinband. Geschichten, die gleichzeitig gute Laune verbreiten und Laut für Laut zum fließenden Lesen und Sprechen führen.

Rezension oder literaturpädagogischer Praxistipp

Fröhlich, frisch und kunterbunt lädt das Buch "Löwen mögen schöne Zöpfe" zum Laut- Lesen ein. 50 fantastische und lustige Geschichten bringen Laut für Laut den jungen Lesern eine genaue und richtige Aussprache der einzelnen Buchstaben und Laute bei. Und das auch noch mit viel Spaß und Freude! Begonnen beim M werden nach und nach alle Buchstaben vorgestellt und deren Bildung erklärt. Auch die Unterschiede zwischen langen und kurzen Konsonanten werden genau erläutert und anschließend in den kurzen Geschichten geübt. Dabei wird wirklich jeder Buchstabe und jeder Laut sehr genau und kindgerecht erklärt und unglaublich fantasievoll und sprachgewandt in den Geschichten verflochten.

Dennoch richtet sich dieses Buch gar nicht nur an Leseanfänger. Auch beim begleitendem Lesen oder beim Vorlesen kommt es immer wieder zu einem Aha Effekt. Tatsächlich sind die Texte teilweise gar nicht so leicht zu lesen und zu Verstehen. Oder wie oft bekommt man Zungenbrecher wie "Iglutüre", "Kirschkonfitüre", "kadmiumrot" oder "Abrissbaggerfahrer" in Geschichten, noch dazu in Kinderkurzgeschichten, zu lesen? Und ja, natürlich erschweren diese Wörter das Lesen der Geschichten. Andererseits machen aber genau diese Verhaspeler das Besondere des Buches aus. Und wenn man sich erst einmal damit angefreundet hat, so schwere Wörter zu lesen, macht es richtig Spaß.

Aber nicht nur das Lesen der verschiedenen Geschichten ist spannend und abwechslungsreich, sondern auch die vielen farbenfrohen und sehr liebevoll gestalteten Illustrationen. Schon der Einband ist so schön gestaltet, dass man lange Innehalten und die drei Löwen beim Friseur bewundern kann. Und vom Vorwort abgesehen, findet sich auf wirklich jeder Seite des Buches ein farbenfrohes Bild wieder. Und jedes dieser Bilder ist einzigartig, kunstvoll, lustig und kunterbunt zugleich.

Im Anhang an die Geschichten findet sich eine Laute- Ausspracheliste, die noch einmal jeden Buchstaben und jeden Laut und deren Bildung kurz erklärt.

Und als sei dies alles nicht genug, bietet das Buch eine weitere Überraschung: eine "Laut- Lese- CD". Diese wirkt zwar etwas trocken und im Vergleich zum Buch eher nüchtern. Betrachtet man aber beides gemeinsam, ist auch diese CD ein gelungenes Beiwerk. Insbesondere, wenn Kinder, die noch nicht selbst Lesen können, die Geschichten anhören. Die sehr korrekte Aussprache führt unterschwellig zu Lerneffekten, während die lustigen Bilder zum Text betrachtet werden können.

Daniel Napp ist mit diesem Buch ein unschlagbares Kurzgeschichtenbuch für Kinder und Erstleser gelungen. Es ist vielseitig verwendbar: es eignet sich zu Hause beim Lesen üben, ebenso wie zum Vorlesen, es kann im Leseunterricht verwendet oder einfach nur betrachtet und bewundert werden. Kurz: ein absolutes Muss für jede (Schul-)Bibliothek, Klassenzimmer und Erstlesebuchregal.

www.ajum.de


Rezensent: AJuM
← zurück zum Archiv
Bundesverband Leseförderung e.V. | Rathausstr. 37a | 52072 AachenTelefon: +49 (0)700 / 28 537 361 | Sprechzeiten: Di. 15–17 Uhr, Do. 10–12 Uhr
Ein Anruf aus dem deutschen Festnetz kostet:
Mo – Fr von 9 – 18 Uhr: 6,3 ct/30 Sekunden, übrige Zeit: 6,3 ct/Minute
Email: info@bundesverband-lesefoerderung.de© 2009 - 2019 by Bundesverband Leseförderung e.V.