Bundesverband Leseförderung e.V.
Wir lesen, weil wir die Welt verstehen und gestalten wollen

Buchtipp Archiv

In meinem kleinen Herzen

Autor / Illustrator: Jo Witek, Christine Roussey
Seitenzahl: 32
Erscheinungsjahr / Verlag: Fischer Sauerländer Frankfurt/Main 2016
ISBN: 9783737353946
Preis: 16,99
Genre: Bilderbuch
Thema: Gefühle, Liebe, Herz
Zielgruppe: Büchereigrundstock

Kurze Inhaltsangabe

Das Bilderbuch drückt in Worten und Bildern aus, wie sich ein Herz voller Emotionen anfühlt.

Rezension oder literaturpädagogischer Praxistipp

Wie bei einer Treppe steigt der Betrachter zu den verschiedenen Gefühlen eines kleinen Mädchens hinab. Bunt wie ein Regenbogen sind diese. Jedem Gefühl ist ein Herz in einer anderen Farbe zugeordnet. Hineinblicken kann der Betrachter durch das Buchcover, bei dem die unterschiedlichen Herzen ausgestanzt wurden.

Das Zuhause der Gefühle liegt einem pinkfarbenen Häuschen. Dort wohnen große und kleine Gefühle, schnelle und langsame. Glück und Freude wird durch einen gelben Stern dargestellt. Abenteuerlust und Mut lässt das kleine Mädchen in einem Ballon um die Erde fahren. Die Wut gleicht einer Explosion. Das Mädchen wünscht sich nur, dass man sie in Ruhe lässt. Schon auf der nächsten Seite ist alles wieder gut. Es ist sorglos und das Herz leicht wie ein Luftballon. Auf negative Gefühle folgen im Buch immer positive Gefühle. Nachdem das Herz zart, zerbrechlich, verletzt und traurig war, folgt Sonnenschein und die Hoffnung wächst wie eine Pflanze. Rasend schnell schlägt das Herz bei Angst. Das Mädchen fühlt sich wie Rotkäppchen, das vom Wolf verfolgt wird. Es sehnt sich nach seinen Eltern. Doch nicht immer will das kleine Mädchen sein Herz allen offenbaren. Dann ist es schüchtern und versteckt sich im dichten Grün eines Baumes. Es lässt nur die hineinschauen, die es liebt. Letztendlich wird der Vergleich zu einem wunderschönem Garten gezogen, in dem viele Gefühle wohnen.

Die Texte finden genau die richtigen Worte für die Gefühle. Es ist eine wunderbar bildhafte Sprache. Aber auch die Illustrationen veranschaulichen gelungen, was man fühlen alles kann. Einerseits durch die ausgewählten Symbole, aber auch durch die Mimik und Gestik des dargestellten Mädchens.

www.ajum.de


Rezensent: AJuM
← zurück zum Archiv
Bundesverband Leseförderung e.V. | Rathausstr. 37a | 52072 AachenTelefon: +49 (0)700 / 28 537 361 | Sprechzeiten: Di. 15–17 Uhr, Do. 10–12 Uhr
Ein Anruf aus dem deutschen Festnetz kostet:
Mo – Fr von 9 – 18 Uhr: 6,3 ct/30 Sekunden, übrige Zeit: 6,3 ct/Minute
Email: info@bundesverband-lesefoerderung.de© 2009 - 2019 by Bundesverband Leseförderung e.V.