Bundesverband Leseförderung e.V.
Wir lesen, weil wir die Welt verstehen und gestalten wollen

Buchtipp Archiv

Broken

Autor / Illustrator: Tabitha Suzuma
Seitenzahl: 384
Erscheinungsjahr / Verlag: Oetinger Hamburg 2016
ISBN: 9783789147548
Preis: 17,99
Genre: Adoleszenzroman
Thema: Liebe, Geheimnis, Missbrauch
Zielgruppe: Büchereigrundstock Klassenlesestoff

Kurze Inhaltsangabe

Mathéo hat alles, was man sich wünscht. Er ist beliebt, hat gute Freunde, eine attraktive und liebenswerte Freundin und seinen Sport. Er ist ein talentierter Turmspringer und der Goldmedaillenfavorit für Großbritannien bei den Olympischen Spielen. Doch über Nacht ändert sich sein Leben drastisch. Sein Leben wurde zerstört und sein dunkles Geheimnis bedroht nicht nur ihn, sondern auch seine große Liebe.

Rezension oder literaturpädagogischer Praxistipp

Der Jugendroman „Broken – Der Moment, in dem du fällst“ ist ein packender und sehr emotional geschriebener Roman über Mathéo und seine Freunde. Im Mittelpunkt dieser Geschichte steht Mathéo, ein erfolgreicher Turmspringer. Doch trotz all seinem Talent und den vielen materiellen Gütern, die Mathéo und seine Familie besitzt, wirkt er nicht eingebildet oder überheblich. Dies liegt meiner Meinung nach vor allem daran, dass es die Autorin aufs vortrefflichste schafft nicht nur die Stärken von Mathéo hervorzuheben, sondern auch seinen Mangel an familiärer Zuwendung und Liebe.

Von der ersten bis zur letzten Seite fiebert man mit Mathéo mit. Man hofft und bangt und macht sich unendliche Gedanken über Mathéos Geheimnis. Durch ihren Schreibstil und eine gekonnte Wortwahl regt die Autorin die Leser zum Nachdenken an. Sie schafft es auf schon fast magische Art den Leser zum Teil der Geschichte werden zu lassen. Daher sollte man sich auch nicht wundern, dass man es kaum schafft, das Buch aus den Händen zu legen.

Die Geschichte von Broken ist linear geschrieben, zeichnet sich aber durch viele unerwartete Wendungen aus. Immer, wenn man denkt, dass man weiß, welches Geheimnis Methéo hütet, warum er sich so komisch benimmt, oder wer an Mathéos Geheimnis noch beteiligt ist, fügt die Autorin eine neue Wendung ein. Diese Wendungen sind zwar überraschend aber nach einer Weile sehr gut nachvollziehbar.

Aus pädagogischer Sicht ist dieses Buch sehr wertvoll, da es das Thema Vergewaltigung von Jungen behandelt. Dieses Thema ist in unserer modernen Gesellschaft immer noch ein Tabuthema. Es wird verschwiegen und ignoriert. Daher finde ich es sehr gut, dass dieses Buch ein solch schweres und tabuisiertes Thema aufgreift, verständlich erklärt und somit einen Beitrag zur Enttabuisierung leistet.

Ferner schafft es die Autorin, nicht nur dieses Thema anzusprechen sondern auch eine emotionale Verbindung zur Hauptfigur herzustellen. Sie erklärt einerseits, die unterschiedlichsten Gefühle, welche Betroffene durchmachen (z.B. Angst, Verzweiflung, Scham), zeigt auf der anderen Seite aber auch die Verwirrung bei Familie und Freunden auf. Diese Bearbeitung der Gefühle aller Beteiligter ist sehr wichtig, da diese die Geschichte realer machen und einem ein volles Bild vermittelt. Die Autorin achtet dabei auch darauf, dass alles leicht verständlich und nachvollziehbar ist.

Besonders schön ist auch, dass alle Figuren nicht nur Stärken besitzen, sondern auch Schwächen. So wird alles sehr menschlich und real. Man merkt schnell, dass zu jeder Figur und jedem Satz viele Gedanken gemacht wurden, die die Komplexität des Themas darstellen und erfahrbar machen.

Jedes Wort, jeder Satz und jedes Kapitel zieht den Leser magisch an, berührt und sorgt dafür, dass man dieses Buch so schnell nicht vergisst. Demzufolge kann ich dieses Buch sehr empfehlen.

www.ajum.de


Rezensent: AJuM
← zurück zum Archiv
Bundesverband Leseförderung e.V. | Rathausstr. 37a | 52072 AachenTelefon: +49 (0)700 / 28 537 361 | Sprechzeiten: Di. 15–17 Uhr, Do. 10–12 Uhr
Ein Anruf aus dem deutschen Festnetz kostet:
Mo – Fr von 9 – 18 Uhr: 6,3 ct/30 Sekunden, übrige Zeit: 6,3 ct/Minute
Email: info@bundesverband-lesefoerderung.de© 2009 - 2019 by Bundesverband Leseförderung e.V.