Bundesverband Leseförderung e.V.
Wir lesen, weil wir die Welt verstehen und gestalten wollen
About us [Info in English]

IN EIGENER SACHE

Jetzt speichern und notieren: Neue BVL Rufnummer

+49 1573 7292774

Der BVL hat eine neue Rufnummer:
+49 1573 7292774

Jetzt abonnieren:

Vergessen Sie nicht unseren Newsletter zu abonnieren!
Newsletter hier abonnieren

Spenden Sie Leseförderung – so einfach geht's...

Mitglied im

2505 Freund*innen gefällt das:

Buchtipp Archiv

Das Kinderkunst-Kreativbuch: Viele bunte Projekte für Mama und Kind

Autor / Illustrator: Claudia Schaumann
Seitenzahl: 176
Erscheinungsjahr / Verlag: Edition Michael Fischer Igling 2016
ISBN: 9783863554705
Preis: 19,99
Genre: Sachbuch
Thema: Bildende Kunst, Basteln
Zielgruppe: Büchereigrundstock für Arbeitsbücherei

Kurze Inhaltsangabe

Nie wieder schlechtes Gewissen beim Verschwinden lassen des hundertsten Krickelkrakel der lieben Kleinen. Claudia Schaumann gibt stilvolle Ideen für tolle Familienkunst, auch außerhalb des Kinderzimmers!

Rezension oder literaturpädagogischer Praxistipp

Die Aufmachung des Covers lässt eher ein "Mädchenbuch" erwarten. Umso erstaunter ist der Leser, dass zu den Hauptakteuren – nämlich den Künstlerkindern der Autorin – drei Jungs gehören. Wie der Untertitel bereits verrät, ist es genau genommen ein Buch für die ganze Familie.
Inhaltlich ist das originelle Bastelbuch nach Techniken untergliedert: malen, drucken, kleben etc. Einleitend erklärt die Autorin und Mutter, dass sie die kleinen Kunstwerke ihrer KInder gern stilvoll an die Wand bringen wollte, auch die der Jüngsten. Aus dieser Idee entstand das Buch. Manches "Altpapier" wird von nun an künstlerisch verarbeitet, es gibt kein schlechtes Gewissen mehr, wenn vermeintliche Kunstobjekte verschwinden und bestenfalls hat die gesamte Familie Spaß dabei.

Die Anleitungen und Bastelvorlagen erwarten dazu keine teuren und sonderlich speziellen Materialien, was ich sehr wichtig finde. (Welcher Qualität und Preiskategorie man etwa Farben kauft, bleibt jedem selbst überlassen.) Dann geht es auch schon los. Stets mit einem geschmackvollen Foto des fertigen Projektes an der Wand bzw. im Raum, teils mit den jungen Künstlern selbst, startet die Anleitung, daneben findet sich die "Zutaten-Liste". Es folgen leicht verständliche und ebenfalls mit Fotos unterlegte Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Auch einen "Mama-Tipp" gibt es immer mit dazu, meist mit Variationsvorschlägen oder Hinweisen, worauf zu achten ist. Zudem sind die Projekte durch Sterne in drei verschiedene Schwierigkeitsgrade unterteilt. Die gefundene Altersempfehlung von 3 bis 6 Jahre würde ich nach oben hin noch ausweiten. Da ich mir sicher bin, dass auch größere Kinder hier gute Inspiration für eigene Kunstprojekte finden können. Doch gerade auch das ungezielteste "Krickelkrakel" von Kleinkindern, kann hiermit "elegant weiterverarbeitet" werden.

Vom Fell-Festival, über den Wow-Pfau, und Tapeten-Tieren zu Klotzkunst und Birne Bernd: für mich ein wirklich empfehlenswertes Bastelbuch mit einfach umsetzbaren Anleitungen für "Familienkunst" über die Kinderzimmerwände hinaus!

www.ajum.de


Rezensent: AJuM
← zurück zum Archiv
Bundesverband Leseförderung e.V. | Rathausstr. 37a | 52072 AachenTelefon: +49 1573 7292774 | Sprechzeiten: Di. 15–17 Uhr, Do. 10–12 UhrEmail: info@bundesverband-lesefoerderung.de© 2009 - 2021 by Bundesverband Leseförderung e.V.