Bundesverband Leseförderung e.V.
Wir lesen, weil wir die Welt verstehen und gestalten wollen

Buchtipp Archiv

Schreib! Schreib! Schreib!

Autor / Illustrator: Kuik, Katarina, Ylva Karlsson, Sara Lundberg
Seitenzahl: 144
Erscheinungsjahr / Verlag: Beltz Weinheim 2016
ISBN: 9783407821249
Preis: 14,95
Genre: Schülerhilfe
Thema: Kreatives Schreiben, Textwerkstatt, Arbeitsbuch
Zielgruppe: Büchereigrundstock für Arbeitsbücherei

Kurze Inhaltsangabe

Sehr gut aufgebautes Handbuch für die kreative Texarbeit jugendlicher Schreibbegeisterter.

Rezension oder literaturpädagogischer Praxistipp

"Schreib! Schreib! Schreib!" von Katarina Kuik und Ylva Karlsson ist ein kompaktes Arbeitsbuch, das vor Ideen und Anregungen nur so sprüht. Es steht in der Tradition des Kreativen Schreibens, ist aber mehr als nur eine Sammlung inspirierender Schreibanlässe und kreativer Impulse.

Auf den ersten Blick wirkt es bunt zusammengewürfelt; jede Seite ist in einem anderen Layout gestaltet, Schrifttyp und -farbe ändern sich ebenso wie die Lesrichtung, so dass man ab und zu das Buch drehen muss. Auch die stilistisch sehr vielseitigen, aber ausnahmslos treffenden, anregenden, ästhetisch ansprechenden Illustrationen von Sara Lundberg scheinen nur den eigenen Gesetzmäßigkeiten zu folgen. Die Gestaltungselemente spiegeln jedoch die Haltung wider, die die Autorinnen auf der Textebene beim Leser hervorrufen wollen: Sich einzulassen auf das Unerwartete, Unvorhersehbare, Neue, Spielerische, auf das "wilde Denken", das die vertrauten Bahnen verlässt.

Gleich zu Beginn erklären sie den Gebrauch des Buches. Unserem Zeitgeist entsprechend, ist ein individueller Zugang erwünscht, alle Lesarten sind erlaubt: Man kann es von vorne nach hinten lesen und bearbeiten, es ist aber auch möglich, an einer Stelle, die einen interessiert, anzufangen, zufällig eine Seite aufzuschlagen, oder systematisch das Register zu durchforsten. Die Autorinnen greifen den organischen Verlauf kreativer Prozesse mit dem Vor und Zurück, dem Innehalten und Voranschreiten, Verwerfen, Entscheiden und Reflektieren auf und erklären diese Etappen gleichsam zum Grundgerüst des Buches, indem sie entsprechende Übungen zusammengestellt haben, die nicht als lineare Folge zu absolvieren sind, sondern den Schreibenden einladen, auf Querverweise einzugehen, vor- und zurück zu blättern, zu überspringen, zu wiederholen, den Zufall zur Hilfe zu nehmen oder sich beispielsweise eine Wochen- oder gar Monatsaufgabe vorzunehmen. Oberstes Prinzip dabei ist, auf lustvolle Weise die eigene Arbeitsweise zu entwickeln, es einfach zu tun, direkt und unumwunden. Insofern ist der Titel mit dem dreifachen Imperativ Programm. Dass es dabei nicht um richtig oder falsch geht, unterstreichen Kuik und Karlsson, indem sie vollkommen unterschiedlich arbeitende bekannte Kinder- und Jugendbuchautorinnen und -autoren zu Wort kommen lassen, die in kurzen Interviews beantworten, wo und wie sie am liebsten schreiben, wie ihr neues Buch jeweils beginnt, aber auch, worin sie ihre Schwäche sehen, ihre "Achillesferse". Ebenfalls motivierend ist, dass sie Jugendliche und ihre Texte vorstellen, die darüber berichten, auf welche Weise sie schreiben oder worauf sie besonderen Wert legen. Sie werden als Schreibende und Dichtende den professionellen Autorinnen und Autoren gleich gestellt.
Zusätzlich gibt es Literaturhinweise, die sich direkt auf die Übungen, Spiele und Aufgaben beziehen, wo nachzulesen ist, wie ein Autor diese kreative Technik oder jenes stilistische Merkmal besonders überzeugend umgesetzt hat.

Das Buch strahlt Leichtigkeit und Schaffensfreude aus und überspielt damit, dass es auf einer sehr soliden Systematik aufbaut: Überblick über die verschiedenen Textarten und Genres, die innere Logik der Handlung, die Bedeutung des Handlungsortes, der Erzählperspektive und der Zeit, um nur einige der wichtigen Bausteine zu nennen.

Den Autorinnen ist das Glanzstück gelungen, wesentliche Aspekte der Schreibkunst durch eindrückliche Beispiele in sehr knapper Form in den Fokus zu nehmen, ohne dabei oberflächlich zu sein oder zu belehren. Die Illustratorin ist dabei die dritte im Bunde, die die Inhalte bildlich auf die Spitze treibt, konterkariert oder assoziativ vorantreibt.

In der Summe schärfen sie auf humorvolle und anregende Weise die Wahrnehmung für den Klang, Rhythmus und bewussten Einsatz von Sprache und scheuen sich nicht vor dem Blick auf die großen Fragen, die hinter den Texten und Geschichten stehen, auf das Warum und Wozu, auf den "Stoff, aus dem alle Texte gemacht sind". Auch auf der Meta-Ebene treffen sie den ernsten, inhaltsschweren Ton mit großer Leichtigkeit und einem überzeugenden Selbstverständnis, dass jeder, der sich auf den Weg macht und schreibt, schreibt, schreibt, schon die eigene Stimme finden wird.

www.ajum.de


Rezensent: AJuM
← zurück zum Archiv
Bundesverband Leseförderung e.V. | Rathausstr. 37a | 52072 AachenTelefon: +49 (0)700 / 28 537 361 | Sprechzeiten: Di. 15–17 Uhr, Do. 10–12 Uhr
Ein Anruf aus dem deutschen Festnetz kostet:
Mo – Fr von 9 – 18 Uhr: 6,3 ct/30 Sekunden, übrige Zeit: 6,3 ct/Minute
Email: info@bundesverband-lesefoerderung.de© 2009 - 2019 by Bundesverband Leseförderung e.V.