Bundesverband Leseförderung e.V.
Wir lesen, weil wir die Welt verstehen und gestalten wollen

Buchtipp Archiv

7 Hühner. Entschlossen und wild

Autor / Illustrator: Kelly Jones, Katie Kath
Seitenzahl: 246
Erscheinungsjahr / Verlag: Gerstenberg Hildesheim 2017
ISBN: 9783836959148
Preis: 14,95
Genre: Erzählung / Roman
Thema: fantastisch / Magie / Tiere (Hühner) / Freundschaft / Familie / Abenteuer
Zielgruppe: Büchereigrundstock

Kurze Inhaltsangabe

Sophie zieht mit ihren Eltern aus der Großstadt auf eine vom Großonkel geerbte Farm auf dem Land. Trotz schwieriger Eingewöhnung, Hühnern mit übersinnlichen Kräften und anderer Widrigkeiten gelingt es dem Mädchen die Hühnerzucht des Großonkels erfolgreich weiterzuführen.

Rezension oder literaturpädagogischer Praxistipp

Die Geschichte ist sehr einfallsreich, spannend und vermittelt zudem viele Informationen über Hühnerrassen und Hühnerhaltung. Das Buch setzt sich, was anfangs gewöhnungsbedürftig ist, aus Briefen zusammen, die von Sophie geschrieben oder an Sophie adressiert sind. Zusätzlich sind lediglich noch Arbeitsblätter oder Arbeitszettel abgedruckt. Aus diesen Texten kombiniert mit ergänzenden Illustrationen wird der komplette Inhalt formiert.

Sophie fungiert als Autorin der Briefe als Ich-Erzähler, der vom Geschehen im Nachhinein berichtet. Satzbau und Vokabular entsprechen dem eines jungen Mädchens, wirken nicht gekünstelt und können daher vom Leser leicht verstanden werden. Das Mädchen schreibt an drei verschiedene Adressaten. Auf der einen Seite stehen ihre bereits verstorbene Großmutter, die ihr sehr nahe stand, sowie der verstorbene Großonkel Jim, auf dessen Farm die Familie nun lebt. Weitere Briefe gehen an Agnes von der Redwood Farm, die, wie sich jedoch erst am Ende des Buches herausstellt, ebenfalls verschieden ist. Da Sophie zu allen dreien eine freundschaftliche enge Beziehung aufbaut, berichtet sie von ihren Gefühlen, Sorgen und Befürchtungen, auch wenn sie keine Beantwortung ihrer Briefe erwarten kann. Sie stellt auch viele Fragen, auf die sie nie eine Antwort erhalten wird und die sie sich darum durch den Lauf der Geschichte selbst beantworten muss. Einen geringen Anteil an der Geschichte hat Post, die an Sophie adressiert ist. Diese ist sehr selten und dient lediglich der groben Orientierung.

Neben der aufregenden Erzählung über Hühner mit magischen Kräften behandelt der Autor Themen wie Einsamkeit, Unsicherheit, Vorurteile, Freundschaft und Familie sowie den Umgang mit dem Tod. Von Beginn an wird die Spannung gesteigert und bis zuletzt passieren gänzlich unerwartete Dinge.

Nebenbei wird im Buch auch Sachwissen vermittelt. Der Autor informiert den Leser sehr detailreich über verschiedene Hühnerrassen und über die Grundlagen der Hühnerhaltung. Amüsant ist ein Fragebogen, ob man sich zum Hühnerzüchter eignet, welcher auch vom Leser beantwortet werden kann. Unter anderem dadurch wird der, was Hühner betrifft, unerfahrene Leser in die Entwicklung der Protagonistin einbezogen.

Die Illustrationen sind regelmäßig im Buch verteilt, wobei ein geringer Teil der Zeichnungen eine realistische Darstellung der Hühnerrassen ausmacht und der Großteil Situationen aus der Geschichte wiedergibt. Einzelne Briefe werden nicht durch die Bilder unterbrochen, womit sich die jeweiligen Illustrationen entweder vor oder nach den Szenen befinden. Die Bilder sind eher grobe Skizzen, schlicht und in Grautönen gehalten, zeichnen sich jedoch durch ihre Dynamik aus und konzentrieren sich auf das Wesentliche. Die Zeichnungen sind durch eine oft witzige Darstellung eine perfekte Ergänzung zum Buchinhalt.

www.ajum.de


Rezensent: AJuM
← zurück zum Archiv
Bundesverband Leseförderung e.V. | Rathausstr. 37a | 52072 AachenTelefon: +49 (0)700 / 28 537 361 | Sprechzeiten: Di. 15–17 Uhr, Do. 10–12 Uhr
Ein Anruf aus dem deutschen Festnetz kostet:
Mo – Fr von 9 – 18 Uhr: 6,3 ct/30 Sekunden, übrige Zeit: 6,3 ct/Minute
Email: info@bundesverband-lesefoerderung.de© 2009 - 2019 by Bundesverband Leseförderung e.V.