Bundesverband Leseförderung e.V.
Wir lesen, weil wir die Welt verstehen und gestalten wollen

Buchtipp Archiv

Wazn Teez?

Autor / Illustrator: Carson Ellis
Seitenzahl: 48
Erscheinungsjahr / Verlag: Nord-Süd Zürich 2017
ISBN: 9783314103865
Preis: 16,00
Genre: Bilderbuch
Thema: Tiere / Sprache / Natur / Pflanzen
Zielgruppe: Büchereigrundstock

Kurze Inhaltsangabe

In diesem Buch ist die Sprache das Ziel: Da es sich um eine Unterhaltung unter Insekten handelt, die das Wachsen und Verwelken einer Blume bestaunen und für ihre Handlungen nutzen, ist man als menschlicher Leser einmal der Außenseiter. Dies bringt viel Spannung und Spaß am Rätseln, wenn man sich auf dieses Spiel einlässt.

Rezension oder literaturpädagogischer Praxistipp

Bereits der Titel "Wazn Teez?" ist ungewöhnlich und ruft Spannung hervor. Auch wenn es keine direkte Übersetzung gibt, kann man als Leser doch Vermutungen durch Klangverwandtschaften und die Zeichensetzung assoziieren. So könnte eine mögliche Übersetzung "Was ist denn das?" sein. Die Mimik, Gestik und Körperhaltung hilft neben der lautlichen Ähnlichkeit zu bekannten Wörtern, die jedoch nie einfach zu entschlüsseln ist, eine Ahnung zu bekommen, worüber sich die Tiere unterhalten. Somit werden unterschiedliche Leser mit Sicherheit zu unterschiedlichen Interpretationen gelangen; alle werden sich aber Gedanken über die Sprache und die Handlung machen. Dies kann anregen über weitere Sprachvergleiche nachzudenken und Gemeinsamkeiten und Unterschiede festzustellen.

Illustriert wurde im malerischen Stil, wobei der beigefarbene Hintergrund dominiert. Es ist jeweils der gleiche Bildausschnitt in genau der gleichen Perspektive zu sehen, sodass Änderungen schnell wahrgenommen werden können. Auf der linken Bildseite liegt dabei ein Baumstumpf, in dem eine Raupenfamilie lebt; auf der rechten Bildseite wächst die Pflanze bzw. "an Sprossel", worüber sich die Käfer, ein Hirsch-, ein Kartoffel- und ein Marienkäfer, sehr freuen. Sie bauen daraufhin ein Baumhaus in die Pflanze, welches durch den Netzbau einer Spinne verloren scheint, durch einen großen Vogel, der die Spinne frisst, jedoch zurückgewonnen wird - der Kreislauf der Natur. Typisch menschliche Handlungen, wie das Fegen des Baumhauses zur Befreiung von den Spinnweben, bringen den Leser bzw. Betrachter zum Schmunzeln. Auch die farbliche Gestaltung in Naturtönen, passt ausgezeichnet gut zum Thema.

Drei Seiten zeigen das Geschehen bei Nacht, in der eine Grille zu zirpen scheint, da sie geigespielend abgebildet wird. Anhand der Darstellung des Mondes, kann man sehen, dass Zeit vergangen ist: von Vollmond zu Neumond. Zudem werden jahreszeitliche Veränderungen: vertrocknete Blätter und Wind sowie Schnee und der nächste Frühling mit neuen Knospen dargestellt. Dieses Mal handelt es sich aber nicht nur um ein "Sprossel", sondern um eine ganze "Sprossel"-Wiese und der nächste Käfer kommt und fragt "Wazn teez?"; die Unabschließbarkeit der Handlung und ein wiederholter Vorgang der Natur wird dadurch deutlich; wobei der Leser nun schlauer ist als die handelnden Figuren.

Ein Buch, das zur Sprachreflexion anregt, aber auch Informationen über Natur, Pflanzen und Insekten liefert und dennoch fantastische Züge aufweist, die eine Handlung im Tierreich ansiedelt und ein Hineindenken in die Insekten auslöst; eine ungewöhnliche Herangehensweise und ein innovatives Bilderbuch.

www.ajum.de


Rezensent: AJuM
← zurück zum Archiv
Bundesverband Leseförderung e.V. | Rathausstr. 37a | 52072 AachenTelefon: +49 (0)700 / 28 537 361 | Sprechzeiten: Di. 15–17 Uhr, Do. 10–12 Uhr
Ein Anruf aus dem deutschen Festnetz kostet:
Mo – Fr von 9 – 18 Uhr: 6,3 ct/30 Sekunden, übrige Zeit: 6,3 ct/Minute
Email: info@bundesverband-lesefoerderung.de© 2009 - 2019 by Bundesverband Leseförderung e.V.