Bundesverband Leseförderung e.V.
Wir lesen, weil wir die Welt verstehen und gestalten wollen

5.3 Lesesozialisation a) Einschätzung von Lesefähigkeit b) Mehrsprachigkeit c) "Leseleiter" d) Kriterien der Buchauswahl

FSB - Kein Grund für rote Ohren! Bilderbücher über Gender und Familienvielfalt

8

Der Mann, der eine Blume sein wollte. Ein Zebra unterm Bett. Teddy Tilly. Woher manche Babys kommen. Zwei Mamas für Oskar.
So lauten die Titel einiger Bilder- und Kinderbücher, die die Vielfalt des Lebens – einschließlich seiner Entstehungsweisen – zum Thema haben und Lebensentwürfe jenseits von traditionellen Geschlechter- und Familienbildern spiegeln. Ihre Offenheit kann frühen Vorannahmen vorbeugen und Vorverurteilungen verhindern, aber auch Ängste auslösen. Ausgehend von gesellschaftlichen Entwicklungen und gesetzlichen Grundlagen beschäftigen sich die SeminarteilnehmerInnen mit verschiedenen Fragestellungen, die zu einem wertschätzenden und toleranten Umgang mit Rollenvielfalt sensibilisieren.

Module der Qualifizierung:
Lesesozialisation (8 UE)

Veranstaltungsort:

81377 München

Termin(e):

28. Mai 2020
jeweils von 09:30 bis 17:00 Uhr

Dozent/in:

Barbara Knieling

Anbieter:
Feinschliff – Die Bildungsakademie
Fürstenrieder Str. 267
81377 München
Telefon: 089 41 11 49 250
Webseite: www.feinschliff-akademie.de
Ansprechpartner: Vanessa Puttner M.A.

← zurück zum Modul
Bundesverband Leseförderung e.V. | Rathausstr. 37a | 52072 AachenTelefon: +49 (0)700 / 28 537 361 | Sprechzeiten: Di. 15–17 Uhr, Do. 10–12 Uhr
Ein Anruf aus dem deutschen Festnetz kostet:
Mo – Fr von 9 – 18 Uhr: 6,3 ct/30 Sekunden, übrige Zeit: 6,3 ct/Minute
Email: info@bundesverband-lesefoerderung.de© 2009 - 2020 by Bundesverband Leseförderung e.V.