Bundesverband Leseförderung e.V.
Wir lesen, weil wir die Welt verstehen und gestalten wollen

Offene Stellen

Sofern offzielle Anfragen zur Besetzung von befristeten oder unbefristeten Arbeitsaufträgen beim Verband eingehen, werden diese hier eingestellt.


Die Lesewelt Ortenau sucht Verstärkung!

Wir suchen eine pädagogische Fachkraft (w/m/d) für die Leseförderung für Ortenauer Kinder auf 450 € Basis. Hierzu gehören die Vorbereitung, Organisation und Durchführung von kreativen Aktivitäten wie z.B. Bücherbabys, Lesepartys etc.. Arbeitszeit nach Vereinbarung. Die Stelle ist unbefristet und ab Mitte des Jahres zu besetzen.

Wir wachsen weiter. Wachsen Sie mit uns!

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht:
Carmen Stürzel stuerzel@lesewelt-ortenau.org

Lesewelt Ortenau e.V. , Weingartenstr. 32, 77654 Offenburg, Tel. 0781 / 936 036 90
www.lesewelt-ortenau.org


Medienpädagoge/Bibliothekspädagoge (m/w/d)

Mit den Aufgabenschwerpunkten:

  • Planung, Durchführung und konzeptionelle (Weiter-) Entwicklung von Veranstaltungen
  • Konzeption und Entwurf von informationsdidaktischen Materialien
  • Selbständige Auskunft und Beratung in der Kinder- und Jugendbibliothek

Die Stadtbibliothek Konstanz ist eine lebendige, stark frequentierte Mittelstadtbibliothek mit knapp 200.000 Besucherinnen und Besuchern und 519.000 Ausleihen bei einem Bestand von 84.000 Medieneinheiten. Der Bereich Kinder- und Jugendbibliothek bildet einen Schwerpunkt im Angebotsspektrum der Bibliothek. Die bereits bestehenden Angebote zur Leseförderung und Medienbildung sollen weiter ausgebaut und entwickelt werden.

Wir erwarten:

  • erfolgreich abgeschlossenes bibliothekarisches Studium (Diplom/Bachelor) bzw. einen Studienabschluss im Bereich der (Medien-)Pädagogik oder einen vergleichbaren Studienabschluss
  • Medienkompetenz, auch im Hinblick auf neue Technologien und digitale Entwicklungen
  • Freude und pädagogisches Geschick im Umgang mit Kindern und Jugendlichen
  • engagierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationskultur

Wir bieten:

  • Mitarbeit in einem engagierten Team
  • unbefristete Teilzeitstelle (19,5 Std./Woche)
  • Vergütung nach TVöD EG 9b
  • Jobticket - Zuschuss zum ÖPNV
  • Gesundheitsmanagement mit einer Vielzahl an Kursen,
  • Ermäßigungen für Fitness-Studios und der Bodensee- Therme Konstanz.

Kontakt:

Bei Fragen zur Bewerbung:
Alexander Ohm
Personal- und Organisationsamt Alexander.Ohm@konstanz.de
07531 900 270

Bei Fragen zum Aufgabengebiet:
Ulrike Horn
Stadtbibliothek Horn.Ulrike@konstanz.de
07531 900 947

Zur Originalausschreibung

Bewerbung und Weitere Infos:

Die Stadt Konstanz fördert die berufliche Chancengleichheit. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Wir unterstützen Ihren Partner / Ihre Partnerin bei der Stellensuche.

Weitere Infos zum Arbeitgeber Stadt Konstanz finden Sie unter konstanz.de/karriere.

Bewerben Sie sich jetzt über unser Online-Portal – spätestens bis zum 5.5.2019 unter Angabe der Kennzahl 503.

Hier online bewerben:
https://konstanz.bewerbung.dvvbw.de/jobs/505-medienpaedagoge-bibliothekspaedagoge/job_application/new


Honorarkräfte für Leseförderung an Grundschulen (m/w/d)

Ausführliche Stellenbeschreibung mit Bewerbungsbogen


Lernwerkstatt an der August-Bebel-Schule in Wetzlar

Der Umfang der Stelle in unserer Lernwerkstatt würde ca. 32 Wochenstunden betragen, die Bezahlung richtet sich nach der Ausbildung der Person, die die Stelle bekleidet. Tarif Öffentlicher Dienst Hessen. Für die meisten BewerberInnen wird dann wohl so was wie ein SekretärInnengehalt dabei rauskommen.

Tätigkeit: In der Lernwerkstatt der August-Bebel-Schule gibt es viele Medien zum Ausleihen und zur Nutzung vor Ort. Schülerinnen und Schüler kommen gruppenweise oder einzeln dorthin, sie erstellen Präsentationen (es gibt Plakatmaterial, ein Laminiergerät, Bindemaschine usw., Computer mit Internetzugang stehen zur Verfügung) oder sie machen irgendwelche Aufgaben oder lesen oder unterhalten sich leise. Die aufsichtsführende Person ist AnsprechpartnerIn für Lehrende und Lernende, ist in Projekte eingebunden, die von Kursen oder Klassen oder ganzen Jahrgängen durchgeführt werden (viele Konzepte existieren schon, andere werden ggf. neu erarbeitet), kennt sich mit dem Bücherbestand, den Filmen usw. aus (es gibt ein Katalogsystem, die Schule gehört zum Imens-Netzwerk des Lahn-Dill-Kreises) und macht noch tausend andere Sachen.

Es gibt in der Lernwerkstatt zwei Stellen für Bundesfreiwilligenbedienstete (BuFDis), so dass die Leiterin oder der Leiter der Lernwerkstatt nicht mit den vielfältigen Aufgaben allein ist. Eine Lehrkraft ist mit einem gewissen Stundenkontingent ebenfalls eingebunden und kann bei der Einarbeitung unterstützen. Eigene Ideen der Bewerberin oder des Bewerbers sind willkommen.

Die Schülerinnen und Schüler verhalten sich nicht immer so wie Hermine Granger in der Bibliothek von Hogwarts, aber wenn man sie mit Respekt anspricht, antworten sie gewöhnlich auch mit Respekt – auf ihre eigene Art und altersentsprechend. Die aufsichtsführende Person muss dafür sorgen, dass die Ordnung bezüglich Lautstärke und Raumgestaltung eingehalten wird, das erfordert ein wenig pädagogisches Geschick und guten Willen, manchmal auch Geduld und Frustrationstoleranz. Alle Lehrkräfte der Schule sind ansprechbar und haben die Verantwortung für ihre Gruppen.

Ein Bild von der Lernwerkstatt ist derzeit auf der Startseite der Homepage zu sehen, wo die PreisträgerInnen des Vorlesewettbewerbs vorgestellt werden: https://www.bebelschule.eu.

Wer sich bewerben will, soll direkt mit der Schulleiterin Melanie Karl Kontakt aufnehmen:
melanie.karl@bebelschule-ldk.de

Es ist eine zunächst auf ein halbes Jahr befristete Besetzung der Stelle vorgesehen, die bei gelingendem Arbeitsverhältnis dann entfristet werden soll.


Mitarbeiter (w/m/d) für die Programmarbeit

Die Stiftung Internationale Jugendbibliothek sucht zum 1.3.2019

Mitarbeiter (w/m/d) für die Programmarbeit (in Teilzeit mit 75 v.H.)

Stellenausschreibung


Bibliothekar*in / Medienpädagog*in in Baden-Württemberg

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt wird ein

Bibliothekar/Medienpädagoge (m/w/d)

für die Stadtbücherei Eislingen/Fils (Kreisstadt, ca. 21.ooo Einwohner), Großraum Stuttgart, gesucht.

Der Zuständigkeitsbereich umfasst:

  • das Lektorat für den Kinder- und Jugendbuchbereich
  • die Unterstützung der Büchereileitung beim Aufbau und der Weiterentwicklung des bibliothekspädagogischen Angebotes in enger Zusammenarbeit mit den lokalen Bildungs- und Betreuungseinrichtungen
  • die Konzeption von Veranstaltungen zur Förderung und Vermittlung von Lese-, Medien-, Informations- und Recherchekompetenz
  • die Organisation und Durchführung von Führungen
  • die Mitarbeit bei der Veranstaltungs- und Öffentlichkeitsarbeit sowie die Planung und Durchführung von Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche
  • die Auskunft und Beratung einschließlich der Fernleihe

Bei Interesse bitte Kontaktaufnahme mit Frau Gunzenhauser (Tel. 07161-804274) – Leitung Stadtbücherei –


In eigener Sache

Mitarbeiter*in für das Amt der/des Schatzmeister*in

Wir suchen eine/n Nachfolger*in für den ehrenamtlichen Posten des/der Schatzmeister*in unseres Verbandes.

Die Stelle ist ab sofort vakant.

Die neue Schatzmeisterin / Der neue Schatzmeister wird sorgfältig in das Amt eingeführt und kann auch nach der Amtsübernahme mit der Beratung und Unterstützung durch die Vorgängerin rechnen.

Einzelne Aufgabenbereiche können an weitere Personen delegiert werden, um den Arbeitsumfang für die Schatzmeisterin / den Schatzmeister zu minimieren

Bei Interesse melden Sie sich bitte mit einer Kurzvorstellung an info@bundesverband-lesefoerderung.de


Bundesverband Leseförderung e.V. | Rathausstr. 37a | 52072 AachenTelefon: +49 (0)700 / 28 537 361 | Sprechzeiten: Di. 15–17 Uhr, Do. 10–12 Uhr
Ein Anruf aus dem deutschen Festnetz kostet:
Mo – Fr von 9 – 18 Uhr: 6,3 ct/30 Sekunden, übrige Zeit: 6,3 ct/Minute
Email: info@bundesverband-lesefoerderung.de© 2009 - 2019 by Bundesverband Leseförderung e.V.