Bundesverband Leseförderung e.V.
Wir lesen, weil wir die Welt verstehen und gestalten wollen

»JEDEM KIND SEIN RECHT« – KINDER- UND JUGENDLITERARISCHE TEXTSAMMLUNG ZU KINDERRECHTEN ERSCHIENEN

vom 11. März 2020

Anlässlich 30 Jahre UN-Kinderrechtskonvention geben die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur, das Eselsohr – Fachzeitschrift für Kinder- und Jugendliteratur und der Arena Verlag in Zusammenarbeit mit der Arbeitsstelle für Kinder- und Jugendmedienforschung ALEKI und dem Sankt Michaelsbund die Broschüre „Jedem Kind sein Recht” heraus.

Ausgewählten Kinderrechten wurden hier inhaltlich entsprechende Auszüge aus aktuellen Kinder- und Jugendromanen beigeordnet – auf diese Weise erhalten Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, ihre Rechte anschaulich und verständlich kennenzulernen.

„Wir wollten Möglichkeiten aufzeigen, wie junge Leserinnen und Leser ganz konkret durch die Lektüre aus-gewählter Kinder- und Jugendliteratur gestärkt und für ihre verbrieften Rechte sensibilisiert werden kön-nen“, fasst Dr. Claudia Maria Pecher, Präsidentin der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur, die Motivation der Herausgeberinnen zusammen.

Neben Schulen und Universitäten bekommen so vor allem auch außerschulische Bildungseinrichtungen ein Begleitheft für die Vermittlung von Kinderrechten an die Hand. „Öffentliche Büchereien spielen dabei eine zentrale Rolle als Vermittlerinnen und Trägerinnen von Bildung vor Ort“, hält Stefan Eß, geschäftsführender Direktor des Sankt Michaelsbundes, fest.

Kinder- und Jugendliteratur und 30 UN-Kinderrechtskonvention, wie geht das zusammen? Die Verbindung mag zunächst verwundern und doch sind gerade Kinder und Jugendbücher, Verlags- und Büchereiarbeit wichtige Bausteine zur Ausbildung eines gelungenen Selbstkonzepts sowie für die Entwicklung von Empathiefähigkeit bei Kindern und Jugendlichen. Kinder- und Jugendliteratur gibt den jungen Leserinnen und Lesern die Chance, sich zu orientieren oder sich auch einmal zurückzuziehen. Damit bezieht sie wichtige Forderungen der UN-Kinderrechte ein – etwa das Recht auf Bildung – und damit kann sie einen Beitrag zum Kindeswohl leisten.

Die vorliegende Broschüre verweist auf die enge Verzahnung von Kinder- und Jugendliteratur und Kinderrechten, lädt ein, die ausgewählten Textbeispiele zu lesen, darüber nachzudenken und den Wert von Literatur neu zu entdecken.

Die 72-seitige Publikation richtet sich an Kinder und Jugendliche sowie an Lehrerinnen und Lehrer, Bibliothekarinnen und Bibliothekare, Literaturvermittlerinnen und -vermittler. Jedem Kind sein Recht soll beide Seiten über die Textauszüge miteinander in den Dialog zu bringen.

Die Broschüre Jedem Kind sein Recht ist ein Herzensprojekt von Akademie, Verlag, Branchenzeitschrift und Medienhaus. Sie wird kostenfrei abgegeben und kann u?ber die Gescha?ftsstelle der Akademie (Schelfengasse 1, 97332 Volkach, info@akademie-kjl.de) bezogen werden. Auf www.akademie-kjl.de ist sie auch als PDF verfügbar.

Pressemitteilung

Download

Foto: Akademie KJL

in Meldungen 2020
Bundesverband Leseförderung e.V. | Rathausstr. 37a | 52072 AachenTelefon: +49 (0)700 / 28 537 361 | Sprechzeiten: Di. 15–17 Uhr, Do. 10–12 Uhr
Ein Anruf aus dem deutschen Festnetz kostet:
Mo – Fr von 9 – 18 Uhr: 6,3 ct/30 Sekunden, übrige Zeit: 6,3 ct/Minute
Email: info@bundesverband-lesefoerderung.de© 2009 - 2020 by Bundesverband Leseförderung e.V.